Home > Allgemein > Kupfer im alltäglichen Leben

Kupfer im alltäglichen Leben

10. Dezember 2010 No Comments

In der Tat sie verschwinden nicht. Aber sie werden verbaut und
genutzt. Ein Beispiel hierfür ist Kupfer. Wir verbauen heute Kupfer
in allen möglichen Geräten und Anlagen. In Rohren für die Heizung, in
Stromkabeln,in Transformatoren, in Computern und anderen elektronischen Gimmicks, in
Automobilen, in der Telekommunikation usw. usf.
So die heutigen Schwellenländer (Indien und China) auf das
Verbrauchslevel pro Kopf eines Deutschen in den 1970 Jahren klettern,
fehlt uns dann die eine oder andere Tonne Material.
Es gibt natürlich Sparpotential. So müssen Kabel für die
Kommunikation nicht aus Kupfer sein, sondern könnten optisch sein.
Auch eine dezentrale Energieversorung würde große Transformatoren
überflüssig machen und auch somit wäre es möglich Material zu sparen.
In einigen Bereichen könnten alternative Materialien eingesetzt
werden um das Kupfer zu ersetzen. Niedertemperaturheizungen könnten
Kunststoffrohre, die dann hoffentlich aus pflanzlichen Ölen
hergestellt werden, nutzen.

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>